Inselbelegstellen

Große Probleme bei der Zucht der Honigbiene bereitet die kontrollierte Paarung von Königinnen und Drohnen. Die Inseln vor der ostfriesischen Küste bieten sich als Belegstellen für kontrollierte Paarungen an. Sie werden zum Teil seit den dreißiger Jahren betrieben und können somit auf langjährige Erfahrungen zurückgreifen. Auf folgenden Inseln im Bereich des Landesverbandes Weser-Ems e.V. werden Belegstellen betrieben:Borkum

Der Landesverband Weser-Ems betreibt die Inselbelegstellen Juist, Norderney, Langeoog und Wangerooge. Der Züchterring Aller Wümme (LV Hannover) betreibt die Belegstelle Spiekeroog, Züchter des IV Rheinland die Belegstelle Borkum und der Landesverband Nds.

Buckfastimker die Belegstelle Baltrum.Auf Baltrum stehen Völker der Zuchtpopulation Buckfast, auf allen anderen genannten Inselbelegstellen verschiedene Linien der Carnica.

Sie werden nicht nur aus ganz Deutschland sondern auch aus den benachbarten Ländern der EU und der Schweiz beschickt. Jährlich laufen viele tausend Königinnen über diese Inselbelegstellen.

Aufgrund langjähriger Erfahrungen kann heute gesagt werden, dass die Begattungsergebnisse auf den Inselbelegstellen an Qualität und Quantität denen der Landbelegstellen nicht nachstehen. Ungünstiges Wetter sowie weite, beschwerliche Transportwege haben einen verhältnismäßig geringen Einfluss auf die Begattung, hingegen spielen andere Faktoren, die von dem Züchter und dem Belegstellenleiter abhängig sind, eine wesentlich größere Rolle.

Auf den Inselbelegstellen werden weder Mühe noch Kosten gescheut, ein gutes Ergebnis zu erreichen. Es werden so viele Drohnenvölker aufgestellt, dass während der ganzen Betriebszeit ausreichend Drohnen vorhanden sind. Des Weiteren trägt jede Belegstellenleitung für fachkundige, gewissenhafte Dauerbetreuung der aufgestellten EWK Sorge, denn so mancher festzustellende oder zu erwartende Schaden kann gebessert oder abgewendet werden. Erfolge oder Misserfolge sind bei solcher Handhabung dann eigentlich nur den Züchtern selbst zuzuschreiben. Deshalb sollten zum beiderseitigen Nutzen und reibungslosen Betrieb auf der Belegstelle folgende Punkte besonders beachtet werden.